Zeremonien in und mit der Natur

"So vielfältig sind die Wunder der Schöpfung, dass diese Schönheit niemals enden wird. Die Schöpfung ist hier. Sie ist genau jetzt in dir, ist es schon immer gewesen. Die Welt ist ein Wunder. Die Welt ist Magie. Die Welt ist Liebe. Und sie ist hier, jetzt." Gayle High Pine

Wir ehren mit einer Zeremonie in der Natur, die tiefe Natur in uns Selbst, denn wir sind nichts anderes als sie. Wir könnten es niemals sein. Die Mitte der Zeremonie ergibt das Feuer, über das wir in Beziehung mit unserem innersten Kern gehen. Wir feiern die Jahreskreiszyklen von Mutter Erde mit Bewusstsein. Jeder Zyklus, den wir mit einer Zeremonie feiern, ist einer der acht Jahreskreiszyklen der Erde, wenn sie sich alle 6 ½ Wochen im Jahr in ihrem Wesen, ihrer Natur verändert.

Die Erde in ihrer Veränderung durch das Jahr bewusst wahrzunehmen, lehrt dich ins Vertrauen zu gehen, dass das, was dir die Natur in ihrem Jahreskreisrhythmus vor Augen hält, auch in dir selbst stattfindet - denn wir sind mit der Mutter Erde zutiefst verbunden und Eins.

Wir kommen am Feuer zusammen, um uns das was uns ausmacht vor Augen zu halten, zu würdigen und zu stärken. Die Natur und die Elemente sind dabei unsere Lehrer mit denen wir verbunden sind- die uns zu unserem höchsten Potential leiten. Wir haben die Möglichkeit unser Leben bewusst in Veränderung zu bringen, eine alte Haut abzustreifen um etwas Neues entstehen zu lassen, dass mehr Freude in unser Leben bringt. Meine Absicht ist es in einem Kreis von Menschen sehr bewusst die Verbindung zur Mutter Erde zu stärken.