Schwitzhüttenzeremonie zu Imbolc

(MONDFEST. IMBOLC. GÄLLISCH: IM BAUCH)

Unsere Wurzeln liegen egal wo wir herkommen in der Verbundenheit mit Mutter Erde. Sie wechselt im Einklang mit dem Universum ihr Kleid, wenn sie sich alle 6 ½ Wochen den Zyklen hingibt, die das Jahr an Veränderungen durch die Sonne und den Mond herbeiführt. Es sind Spiegelbilder die wir in der Erde sehen, wenn wir sie anschauen- denn alles was wir im Außen beobachten, liegt auch in uns Selbst. So wie die Erde mit der Sonne und dem Mond harmoniert und ihre Zyklen einleitet, so können auch wir uns von der Sonne und dem Mond durch die Zyklen des Lebens hindurchführen lassen. 

Zur Wintersonnenwende haben wir die Wiedergeburt der Sonne und des Lichtes bewusst zelebriert. Nun sind wir im Kreislauf der Sonne und des Mondes dort angekommen, wo die Sonne die Erde schwängert. Es ist der Beginn der Fruchtbarkeit der Erde. Das Wachstum geschieht bereits in ihrem Bauch und ist noch nicht sichtbar, aber die Samen in ihr reifen langsam heran, um sich bald zu zeigen. Die Kraft in der Erdmutter steigt an und die Tage werden heller.

Ich möchte das Fest der eigenen, inneren Heilung widmen. Der Heilung und Loslösung von Altem. Alten Glaubenssätzen, alten Mustern und Lebensweisen, allem Alten, das uns jetzt im Weg steht, Projekte und neue Möglichkeiten willkommen zu heißen - die uns am meisten entsprechen und dem großen Ganzen am besten dienen. Das Feuer ist ein tragender Aspekt bei dieser Zeremonie. Es bietet die Möglichkeit sich bewusst von alten Dingen zu lösen und sie zur Transformation zu übergeben. Die Gruppe bestärkt dich darin, den nächsten Schritt zu tun - auf geistig- spiritueller Ebene als auch auf der physischen Ebene.

Es kommt jetzt die Zeit in der die Dunkelheit des Winters vertrieben wird. Neues darf hervortreten – in uns Selbst – wie aus unserer Mutter Erde. Es ist ein Fest der Fruchtbarkeit der Weiblichkeit, der Reinigung, der Erneuerung und der Loslösung von Altem.

Wir arbeiten mit Gebeten und den von mir kanalisierten Botschaften aus der geistigen Welt, die uns immer wieder an das Wesentliche in uns erinnert und mit der Natur in Allem verbindet. Die Botschaften sind speziell für diese Zeremonie und die Menschen die daran teilnehmen werden, gechannelt.